Übergangsjacken

Übergangsjacken

Diese Art von Jackenmodellen sind auf wechselhaftes Wetter ausgerichtet. Es gibt welche, die weniger wärmen und andere, die gefüttert oder wattiert sind und mehr wärmen. Man kann sie solange tragen, bis sich die Temperatur nicht stark in die Höhe bzw. Tiefe bewegt. So sind von März bis ungefähr Mai leichte Übergangsjacken eine Option. Wohingegen von September bis November ein wärmeres Modell geeignet wäre.

Beim Kauf einer Übergangsjacke kann man auf mehrere Extras, sowie Ausstattungsdetails zurückgreifen. Es gibt zum einen die integrierte Kopfhörer- Kabelführung fürs Telefonieren und Musikhören. Zum anderen gibt es die Zwei-Wege-Reißverschlüsse, sodass man bequemer auf dem Rad sitzen kann. Viel Stauraum bieten die Innen- und Außentaschen. Praktisch bei Temperaturveränderungen ist das herausnehmbare Futter oder die Innenjacke, sowie die verstellbare Taille. So hat bei kälteren Temperaturen ein Pullover unter der Jacke Platz. Auch die versiegelten Nähte schützen den Träger vor Nässe.

An regnerischen Tagen können Sie einen wasserdichten Parka angemessen tragen. Kapuze und versiegelte Nähte halten Feuchtigkeit ab. Mit der 3-in-1-Funktionsjacke sind Sie besonders flexibel: Die herausnehmbare Innenjacke können Sie an wärmeren Tagen zu Hause lassen und an kälteren Tagen für zusätzliche Wärme sorgen. Wenn es draußen trocken ist, kann die Innenjacke auch solo getragen werden.

Weitere Arten

Auch für den Herbst gibt es gesteppte Daunenjacken, die an kalten, aber sonnigen Tagen angenehm zu tragen sind, wie zum Beispiel Daunensteppjacken. Sie mögen kein Wasser, wärmen aber besonders gut und sind bequem und leicht bei langen Spaziergängen. Kurz geschnittene Modelle sind eine gute Wahl für den Frühling. An lauen Frühlingstagen können Sie einfach eine Cropped-Jacke aus Stoff tragen, eine Stoffjacke, die zu Ihrem Stil passt und nur leicht wärmt. Eine gekrempelte Cargojacke, Jeansjacke oder Cordjacke mit offener Front sieht lässig aus. Ein Blazer ist eine elegante Alternative zur Jacke.

Reinigungstipps

Neben den Reinigungsempfehlungen des Herstellers sind hier noch ein paar wenige, aber wichtige Pflegetipps für die Übergangsjacke. Ganz wichtig ist, dass man imprägnierte Jacken so selten wie möglich waschen sollte. Wenn aber, werden diese schonend sauber mit Feinwaschmittel bei höchstens 30°C. Bauschig werden sie dann im Trockner mit Hilfe der Benutzung von Trocknerbällen.

 

* Preis wurde zuletzt am 22. April 2024 um 4:45 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 22. April 2024 um 5:25 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 22. April 2024 um 4:50 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. März 2020 um 2:22 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 16. März 2020 um 2:28 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. März 2020 um 2:30 Uhr aktualisiert